Posted in Cycle and tagged Produkttest, team-wiggle, isadore
Isadore Cycling Apparel

In einer Welt, die vor Funktionsmaterialien ja regelrecht überquillt, ist da noch Platz für Trikots aus Merinowolle? Laut der slowakischen Marke Isadore, gegründet vom Ex-Profi Martin Velits, auf jeden Fall!

Wenn die Saison gerade erst angefangen hat, dann ist das in Sachen Outfit immer eine Herausforderung. Es ist kalt, mal feucht, windig und dann scheint doch ganz stark die Sonne...

Dieses wechselhafte Wetter schreit nach Materialien wie Windstopper, NanoFlex, NoRain und wie sie alle heißen.

Allerdings haben wir hier diese neue Kollektion von Isadore reinbekommen, die mich mal von den üblichen Verdächtigen wegbringen soll.

Isadore fürs Frühjahr

Frühjahrskollektion von Isadore

Isadore Shield Langarmtrikot mit Merino Baselayer

Isadore Shield Trikot

Als ich das Isadore Shield Radtrikot (langarm) aus seiner stylischen Verpackung geholt habe, dachte ich eher an einen Kaschmirpullover...

Und bis zu einem gewissen Maß, ist das Trikot auch einer. Allerdings: es ist kein Cashmere, sondern Merinowolle. Insgesamt 44 % Wollanteil.

Und wer Merinowolle noch nicht so gut kennt: Merino ist eine natürliche Faser, die noch feiner ist als normale Schafswolle. Sie ist daher weicher, atmungsaktiver und sitzt immer perfekt.

Gleichzeitig bleibt Merinowolle auch warm, wenn sie nass ist. Sie verhindert Bakterienwachstum und schlechte Gerüche - ganz anders als Synthetikfasern.

Weiche Merinowolle

An Schultern, Kragen und im oberen Brustbereich hat das Trikot ein wasserabweisendes, aufgestepptes Overlay. Das schützt auch davor, dass kalter Fahrtwind die Merinowolle durchdringen kann. An den Ellenbogen sorgen Aufnäher aus dem Material für Schutz vor Abrieb.

Der Sitz des Trikots ist auf jeden Fall körpernah, aber auch nicht zu nervig eng. Auf jeden Fall eher ein Teil, für längere Touren, eher gemütlich als super-leistungsorientiert.

Der Stehkragen und die langen Ärmel lassen keine Windböen durch und auch am unteren Rücken schützt es gut vor Kälte.

Isadore Shield Langarmtrikot

Entgegen meiner anfänglichen Skepsis, schützt die Merinowolle wirklich fast so gut wie all die modernen Windstopper Materialien.

Bei Nebel und Sprühregen dringt die Feuchtigkeit nicht ins Innere und die Wolle saugt sich auch nicht voll. Gefroren habe ich auch dann nicht.

Der absolute Vorteil bei Merino: die Atmungsaktivität. Die Wolle trocknet total schnell und auch Hitze & Schweiß wird an die Oberfläche abtransportiert.

Die wasserfesten Overlays sind zusätzlich noch ein intensiverer Schutz vor Fahrtwind und Kälte. Am Oberkörper frieren ist halt auch echt nicht lustig.

Und jetzt zu den praktischen Features: 3 Taschen mit guter Größe und eine wasserfeste Reißverschlusstasche sind mit dabei.

Jetzt wird gewaschen. Beim Stichwort Merinowolle wird mir da immer mulmig. Aber: kein Einlaufen, weiterhin elastisch. Hier ist wirklich hochwertiges Material am Start.

Insgesamt wird bei diesem Trikot also ein traditionelles Material verwendet, das genauso effizient ist, wie all die modernen Synthetikfasern.

Es wärmt auch bei Nässe, ist atmungsaktiv, sitzt gut und sieht dabei auch immer noch stylisch aus.

Um von all diesen Vorteilen auch wirklich zu profitieren, tragt es am bestem mit dem Isadore Merino Funktionsshirt (langarm).

Performance & Style

Isadore Thermo Roubaix Trägershorts

Isadore Thermo Roubaix Bibs

So, den Oberkörper haben wir eingekleidet. Jetzt geht's eine Etage weiter runter. Die Isadore Thermo Roubaix Shorts sind die perfekte Ergänzung zum Shield Trikot.

Die Shorts bestehen aus Roubaix Lycra. Von innen besonders weich und fleecig und mit einem verlängerten Schnitt am Bein für mehr Wärme. Auf der Außenseite sind die Shorts mit einer Teflon-Beschichtung versehen, die vor Wasser und Wind schützt.

Nicht nur die Beine sind länger, sondern auch der Hüftbund reicht weiter nach oben. So bleibt man auch am Rumpf angenehm warm.

Das Polster ist von der italienischen Marke TMF, die ich schon von einigen anderen Fahrradhosen her kenne. 6 - 8 Stunden im Sattel sind da kein Problem.

Zusammen mit Beinwärmern sind die Shorts absolut praktisch und für unterschiedliches Wetter geeignet. Vor allem, wenn es am frühen Morgen noch so richtig kalt ist.

Isadore Trägershorts

Zusammenfassung

Fahrten im Frühling, das was Tolles, kann aber auch noch recht frisch sein. Mit dem richtigen Outfit kein Thema.

Mit den Sachen von Isadore sind Sie auf der sicheren Seite, egal wie sich das Wetter entwickelt. Nass und kalt, bis frisch und sonnig.

Merinowolle ist ein echtes Naturtalent!

Isadore Radbekleidung

Über den Autor

Tim Wiggins
Published on: 03 Apr 2017

Tim Wiggins is an avid cyclist, involved in all aspects of the sport. Whether it is mountain bike marathons, or 500km road rides... he loves life on two wheels. He is also a keen trail runner in the off-season!