Posted in Cycle and tagged Produkttest, team-wiggle
Windproof cycling jersey review

Worin unterscheiden sich all diese Schlechtwetter-Trikots? Castelli Gabba, Gore Windstopper, Sportful Fiandre, dhb Rain Defence... Unser Team hat die unterschiedlichen Teile getestet & beurteilt.

In diesem Produkttest haben wir 5 der bekanntesten Schlechtwetter-Trikots unter die Lupe genommen, die euch durch den noch nassen, kalten Frühling bringen werden:

 

Castelli Gabba 2

Castelli Gabba 2 Radtrikot

Das Castelli Gabba 2 Radtrikot (kurzarm) ist wohl ohne Zweifel das Trikot schlechthin für regnerisches Frühlings- oder Herbstwetter.

Es liefert:

  • körpernahen Sitz und somit eine wettkampforientierte Passform
  • Schutz vor Wind und Regen

Das Gabba hat damals beim 2013er Mailand-Sanremo das Peloton im Sturm erobert! Diese erste Ausgabe war komplett schwarz und wurde auch von Fahrern, die nicht von Castelli gesponsert wurden, getragen und hat sie alle vor den fiesen Minustemperaturen geschützt.

Seitdem ist das Gabba eine absolute Legende. Und vor allem wurde es auch schon von zahlreichen anderen Marken nachgeahmt. Das Gabba 2 von Castelli setzt also auch für diesen Produkttest hier die Messlatte echt hoch.

Passform & Tragegefühl (Wie sitzt es? Ist das Material schwer oder leicht? Wärmt es?)

  • Rob: „Also für mich ist das Gabba das perfekte Trikot für Herbst & Frühling. Also immer wenn die Temperaturen so zwischen 10 - 15° C oder sogar etwas höher liegen, der Wind aber kalt ist und Regen wahrscheinlich, dann greife ich zum Gabba. Es sitzt wie ein Wettkampftrikot, war ja auch schließlich für die Profis entwickelt worden. Da flattert nichts im Wind. Ab und an ist mir das Trikot hinten nur immer mal wieder hochgerutscht. Aber bei welchem Trikot passiert das bitte nicht... “

Atmungsaktivität (Viel geschwitzt? Trocken geblieben dabei?)

  • Rob: „Das Windstopper X-Lite Material ist absolut atmungsaktiv! Es ist ein Mix aus Windstopper und Nano Light Material, der mit Bravour vor jedem Regenschauer schützt. Dabei ist das Material viel atmungsaktiver als eine wasserdichte Shell.“

Strapazierfähigkeit (Zeichen von Gebrauch oder häufigem Waschen?)

  • Rob: „Ich kann hier keine Spuren sehen. Das Trikot ist wirklich eine Offenbarung. Es hat Form und Farbe jetzt auch nach mehreren Wäschen behalten und nach den ersten 6 Monaten werde ich es auch mal neu imprägnieren. Bisher bringt es aber immer noch volle Leistung.“

Castelli Gabba 2 Cycling Jersey

Castelli Gabba 2 Cycling Jersey

 

    Gore Bike Wear Oxygen Windstopper

    Gore Bike Wear Oxygen Windstopper Jersey

    Das Gore Bike Wear - Oxygen Windstopper Softshell Kurzarmtrikot ist ein Multitalent. Das Windstopper Material schützt vor Kälte und es lässt sich perfekt als Baselayer oder sogar als dritte Lage tragen.

    Passform & Tragegefühl (Wie sitzt es? Ist das Material schwer oder leicht? Wärmt es?)

    • Ed: „Durch das weiche Gefühl auf der Innenseite hält es wirklich mollig warm und lässt auch keinen Wind durch. Die Taschen auf Hüfthöhe finde ich besonders praktisch, perfekt für leere Gelpackungen.“
    • Tim: „Es sitzt finde ich eher etwas lockerer und lässt sich daher perfekt als zusätzliche Lage tragen. Schwer ist es nicht, schützt aber umso mehr!“
    • Shane: „Ich stimme Ed da zu. Es sitzt zwar eng, aber hat immer noch Luft für weitere Lagen darunter. Ich finde, es ist sehr leicht und ich habe es jetzt immer bei milderen, nicht unbedingt kalten Temperaturen getragen. Frühling und Herbst sind da also perfekt.“

    Atmungsaktivität (Viel geschwitzt? Trocken geblieben dabei?)

    • Ed: „So wie das Material angeordnet ist, muss ich sagen, dass vor allem natürlich am Rücken der Schweiß richtig schnell abtransportiert wird. Auf der Vorderseite befinden sich die winddichten Einsätze, Funktionalität steht also ganz oben an der Tagesordnung.“
    • Tim: „Wenn man den Schutz den es bietet berücksichtigt, dann ist es wirklich sehr atmungsaktiv. Das Windstopper Material befindet sich genau an den Stellen, an denen es benötigt wird. An allen anderen Stellen ist es atmungsaktiv und luftig-leicht.“
    • Shane: „Morgens war ich mit dem Teil ein paar Mal auf dem Mountainbike unterwegs und ich muss sagen, dass mein Baselayer stets bestens mit meinem Schweiß zurecht gekommen ist. Auch mit etwas dickeren Baselayern bin ich stets trocken geblieben, denn die können erst recht viel Schweiß aufsaugen. Mir ist in dem Trikot also zu keinem Zeitpunkt zu kalt gewesen.“

    Strapazierfähigkeit (Zeichen von Gebrauch oder häufigem Waschen?)

    • Ed: „Ein tolles Trikot, das mir jetzt schon als unkaputtbar erscheint.“
    • Tim: „In meinem alten Team gab es immer diesen Running Gag, dass der eine Typ seine Gore Bike Wear Jacke schon seit 15 Jahren hatte. Ich kann mir vorstellen, dass das absolut der Wahrheit entspricht.“
    • Shane: „Bisher war für mich immer klar, das Sachen von Gore Bike Wear wirklich unzerstörbar sind. Bei diesem Trikot sieht das haargenau so aus, schließlich hat es eine komplette MTB-Saison mit mir überstanden und sieht noch immer aus wie neu.“

    Gore Bike Wear Oxygen Windstopper Jersey

     

    Gore Bike Wear Oxygen Windstopper Jersey

     

    dhb Aeron Rain Defence

    dhb Rain Defence Cycling Jersey

    Das Trikot birgt die Leistung einer Jacke, versteckt in einem Trikot. Es ist mit langen und kurzen Ärmeln erhältlich.

    Passform & Tragegefühl (Wie sitzt es? Ist das Material schwer oder leicht? Wärmt es?)

    • Ed: „Es sitzt eng und aerodynamisch, keine unnötigen Materialfalten. Es trägt sich wie eine schwere Radjacke für richtiges Mistwetter. Ich habe es mit einem dünnen Baselayer zusammen getragen, je nach Temperatur.“
    • Harry: „Enger Schnitt, leicht und flexibel. Ein Teil, das auch den ganz Dünnen unter uns passt. Lange Ärmel, kurzer Schnitt, absolut rennorientiert. Eine Größe größer wählen, wenn's nicht allzu knalle-eng sitzen soll. “

    Atmungsaktivität (Viel geschwitzt? Trocken geblieben dabei?)

    • Ed: „Ich hab ziemlich schnell geschwitzt. Aber bei dem Trikot steht der Regenschutz auf der Tagesordnung, da leidet halt die Atmungsaktivität etwas. Aber das Material atmet immer noch besser, als das einer Regenjacke.“
    • Harry: „Die Atmungsaktivität ist gut, aber wenn man etwas mehr Gas gibt, wird es schon recht klamm. Aber dafür hält es halt bei starker Kälte auch echt warm. Mit Baselayer hab ich es schon bei nur 5° C getragen.“

    Strapazierfähigkeit (Zeichen von Gebrauch oder häufigem Waschen?)

    • Ed: „Abriebfest ist das Material. Ich denke, es ist recht hochwertig, da es so gut vor der Witterung schützt.“
    • Harry: „Das dhb Rain Defence hat bei mir nach den ersten paar Wäschen schon etwas an seinem Wetterschutz eingebüßt, aber ich werde es bald wieder neu imprägnieren.“

    dhb Rain Defence Cycling Jersey

    dhb Rain Defence Cycling Jersey

     

    Sportful Fiandre WS LRR

    Sportful Fiandre WS LRR Jacket

    Die Sportful Fiandre Windstopper LRR Radjacke (kurzarm) wurde von den Italienern nach intensiver Zusammenarbeit mit ihren Team-Fahrern entwickelt. Es soll also komplett wasserdichten Schutz bieten, aber gleichzeitig so luftig sein und atmen, wie ein Sommertrikot. Klingt nach einer Monsteraufgabe...

    Passform & Tragegefühl (Wie sitzt es? Ist das Material schwer oder leicht? Wärmt es?)

    • Tim: „Die Sportful Fiandre WS LRR ist wirklich eine Jacke! Sie taugt als dritte Schicht und bietet wirklich richtig guten Witterungsschutz. Sie hat sich absolut einen Platz in dieser TRIKOT-Testreihe verdient, da ihr Tragekomfort den anderen in keiner Weise nachsteht. Der leicht erhöhte Kragen verhindert es, dass Kälte ins Innere kriechen kann. Und wenn's zu warm wird, konnte ich immer den Reißverschluss ganz einfach öffnen und etwas Abkühlen. Ein richtig tolles Teil!“

    Atmungsaktivität (Viel geschwitzt? Trocken geblieben dabei?)

    • Tim: „Das Light Rain Resistant Material von Gore Windstopper ist, denke ich, für sein Niveau an Wetterschutz echt sehr atmungsaktiv. Ich hab's mit wasserfesten Armwärmern getragen und war somit immer auf der Haut stets trockener unterwegs, als ich es mit irgendeiner Regenjacke jemals war.“

    Strapazierfähigkeit (Zeichen von Gebrauch oder häufigem Waschen?)

    • Tim: „Ich hatte etwas Sorge um die geklebten Nähte und die Imprägnierung, muss ich gestehen. Da bestand aber glaub ich gar kein Grund für. Und zur Not könnt ihr es immer noch mit einem imprägnierenden Mittel waschen, um die Wirkung des WS LRR Materials aufrechtzuerhalten. “

    Sportful Fiandre WS LRR Jacket

    Sportful Fiandre WS LRR Jacket

     

    Castelli Perfetto Light

    Castelli Perfetto Light Cycling Jersey

    Das Castelli Perfetto Light verwendet auch die Gabba Technologie und ist somit wasser- und winddicht. Allerdings ist es nicht ganz so warm. Das Trikot sitzt also eng und lässt sich auch bei milderen, wärmeren Temperaturen tragen, wenn es hie und da immer noch etwas nass und frisch ist.

    Passform & Tragegefühl (Wie sitzt es? Ist das Material schwer oder leicht? Wärmt es?)

    • Tim: „Ich habe ja letztens schon einen kompletten Blog zu diesem Trikot verfasst und finde immer noch, dass es eines der Trikots mit bestem Tragegefühl ist. Das GORE Windstopper 150 Material an Vorderseite, Schultern und Ärmeln lässt garantiert keinen kalten Fahrtwind an euren Körper. Und das Nano Light Material am Rücken schützt vor Spritzwasser & leichten Schauern. Absolut renntauglich!“
    • Martin: „Sitzen tut es eng, was bei einem Wettkampftrikot ja auch zu erwarten ist. Ich hab also Größe L genommen. Die Gummierung an den richtigen Stellen verhindert ein Verrutschen und man kann es auch bestens mit zusätzlichen Lagen tragen. Ein Feature des Gabba ist der verlängerte Rücken, der vorm spritzenden Hinterreifen schützt und somit euren Hintern immer gut trocken hält. Die Umschläge über den Taschen halten alles grob trocken, es gibt aber keine Reißverschlusstasche!“

    Atmungsaktivität (Viel geschwitzt? Trocken geblieben dabei?)

    • Tim: „Das Gore Windstopper 150 und auch das Nano Light Material sind wohl atmungsaktiver als jedes andere wind- & wasserdichte Gewebe da draußen. Kann ich so unterschreiben. Es schützt früh am Morgen, und wenn die Sonne zusammen mit der Intensität dann weiter steigt, atmet es mit der Haut.“
    • Martin: „Mein Highlight bei diesem Teil ist der Wetterschutz. Denn da hält es absolut was es verspricht. Und trotz dieser Schutzleistung, sorgt es für besten Luftaustausch und hält wirklich von jeder Seite trocken.“

    Strapazierfähigkeit (Zeichen von Gebrauch oder häufigem Waschen?)

    • Tim: „Dieses Trikot hat schon viel mitgemacht und auch viel aushalten müssen. Ich war damit Mountainbiken und habe meine persönlichen Frühjahrsklassiker damit aufs Kopfsteinpflaster gelegt. Das alles, sowie auch die Wäschen bei 30° C, hat es bisher gut überstanden. Ich habe es jetzt letzt auch mal mit Nikwax Tech Wash gewaschen, um den Regenschutz etwas aufzufrischen. Ich habe hier echt nix zu bemängeln.“
    • Martin: „Das Trikot hat sich wirklich nichts zuschulden kommen lassen! Es macht wirklich alles mit und übersteht auch jede 30°-Wäsche. Ich finde, es zeigt noch keine Gebrauchspuren und sitzt auch immer noch so gut wie am ersten Tag.“

    Castelli Perfetto Light Cycling Jersey

    Castelli Perfetto Light Cycling Jersey

     

    Und das sind unsere Tester (+ Kollegen)

    Ed

    Ed Tibbitts - Team Wiggle

    • Wo fährt Ed? In erster Linie Straße. Ich versuche immer einen längeren Trip im Ausland zu machen jedes Jahr. Letztes Jahr ging es nach Kroatien. Ich habe mich auch schon an technisches MTB-Terrain gewagt und über 200 km bei Höchsttemperaturen in den Dolomiten hinter mich gebracht.
    • Größe & Gewicht: 178 cm, 69 kg
    • Ed trägt Größe Medium

     

    Harry

    Harry Staley

    • Wo fährt Harry am liebsten? Kurz und intensiv würd ich sagen. Ich liebe meine Rennstrecke zu Hause und würde das Runden Fahren jedem Jedermannrennen vorziehen. Alles was ich kaufe muss für Rennen tauglich sein und dasselbe Zeug trage ich dann auch auf meiner Fahrt zur Arbeit.
    • Größe & Gewicht: 180 cm, 60 kg.
    • Harry trägt XSmall

     

    Rob

    • Was mag Rob? Wärme! Ich friere eigentlich immer und fahr auch bei 16° C immer noch mit Beinwärmern. Und wenn es richtig kalt ist, dann hab ich ein System aus 3 Paar Handschuhen übereinander perfektioniert. Seit ich Kinder habe, fahr ich seltener, aber wenn, dann auf jeden Fall für ein paar gute Stunden.
    • Größe & Gewicht: 188 cm, 75 kg
    • Rob trägt Medium

       

    Martin

    Martin McKinlay

    • Martin fährt gerne... bei Triathlons! Aber nebenher sitze ich auch so viel auf dem Fahrrad und nehme an Duathlons und an Time Trials teil.
    • Größe & Gewicht: 181 cm, 78 kg
    • Größe: Large

     

    Shane

    Shane Banks - Team Wiggle

    • Shane liebt: Rennrad und MTB (Cross Country). Ab und an auch gerne Cyclocross. Ich mach also eigentlich jeden Spaß mit, und kann nichts wirklich gut! Meine geheime Leidenschaft sind aber schon eigentlich immer die Mountainbikes.
    • Größe & Gewicht: 180 cm, 60 kg
    • Shane trägt Größe Medium

     

    Tim

    Tim Wiggins - Team Wiggle

    • Tim mag: Die richtig langen Ausdauerstrecken. 500 km Rennrad am Tag oder 12 Stunden auf einem Cyclocross Bike. Live to Ride. Ride to Live.
    • Größe & Gewicht: 181 cm, 69 kg
    • Größe: Medium

    Über den Autor

    Ja Na
    Published on: 17 Feb 2017