Warum werd' ich einfach nicht schneller...

Letztes Jahr hab ich mir diese Frage oft gestellt. Irgendwie fühlte ich mich auf dem Rad echt leer. Keine Kraft mehr, um gute Rennergebnisse einzufahren.

Mir wurde klar... der Winter und mein innerer Schweinehund waren Schuld. Ich bin vielleicht 2 oder 3 Mal die Woche aufs Rad, war hie und da mal im Fitnessstudio, habe es einmal geschafft laufen zu gehen... da ging nicht viel.

 

Im Juli hatte ich dann einen unserer Ratgeber zum Speedo Fit Trainingsprogramm gelesen. Entwickelt wurde das zusammen mit Richie Porte, also für mich ein klarer Beweis dafür, dass es bei der Performance helfen muss.

Daraus wurde dann meine ganz persönliche Challenge. Ich wollte fitter, kräftiger und einfach besser auf dem Rad werden, und mich gleichzeitig einer für mich komplett neuen Sportart stellen.

 

Aber ich bin doch kein Schwimmer...

Mein Problem war, dass ich echt nicht viel Ahnung vom Schwimmen hab. Ich kanns, aber son richtiges Trainingsprogramm? Ob das bei mir funktioniert...

Aber es ging wirklich gut und schnell voran!

Anfangs war es hart. Mir tat nach dem Schwimmen alles weh und ich glaub, ich fiel auch echt peinlich auf im Schwimmbad. Schlechte Form, kaum Ausdauer.

Mir wurde immer dazu geraten einfach noch weiter durchzuhalten und dass sich dann bald die ersten Erfolge einstellen werden.

Positiv ist: man erholt sich von einer harten Trainingssession im Wasser viel schneller. Das heißt, ich konnte 3 x die Woche ins Becken. Meinen Trainingsplan hab ich mir hier beim Speedo Swim Coach (leider scheint die Seite nur auf Englisch verfügbar zu sein) zusammenstellen lassen. Eine richtige tolle Seite, die auch eure 1. Sportart mit berücksichtigt.

Was brauch ich für Speedo Fit?

Zum Glück ist Schwimmausrüstung auf jeden Fall erstmal günstiger als alles, was man fürs Fahrradfahren brauch.  Man ist ja auch eh halb nackt... Geholt hab ich mir folgendes:

 

Mein Fazit

Was für eine große Rolle kleine Details spielen können, weiß ich ja vom Radsport. Aber dass das auch beim Schwimmen so ist, hat mich, muss ich sagen, schon etwas überrascht. Aber klar, wie sollte es auch anders sein!

Wie es mir so im Becken ergeht, werd ich euch in Kürze mitteilen.

Über den Autor

Harry Staley
Published on: 13 Mär 2017