Posted in Cycle and tagged Hinter-den-kulissen

Manche Marken stellen alles her, von Fahrrädern bis Helmen, von Schuhen zu Sattelstützen. Andere Marken spezialisieren sich. So können Forschung und Arbeit auf ein kleines Sortiment konzentriert und mit vollem Einsatz entwickelt werden.

Die dänische Marke GripGrab zählen zu einer dieser sich auf einen Bereich spezialisierenden Marke. Sie stellen Radbekleidungszubehör her, das mit zum Besten auf dem Markt gehört. In diesem Blog schauen wir uns die Marke mal etwas genauer an.


 

Klein, aber macht einen großen Unterschied…

Handschuhe, Überschuhe, Socken, Arm- & Beinwärmer sowie Mützen - All das wirkt vielleicht wie Schnickschnack, aber diese kleinen Teile sind dennoch ein absolut wichtiger Artikel in jeder Radsport-Garderobe und sie machen oft den Unterschied aus.

Hohe Qualität spielt eine Rolle, wenn es ums Überhitzen oder ums Frieren geht, wenn ihr trocken bleiben wollt oder komplett durchnässt seid, ob ihr stromlinienförmig unterwegs seid oder ob alles im Wind flattert, ob euch die Autos bei Dunkelheit sehen oder eben nicht.

GripGrab haben da ein ganz klares Ziel vor Augen: Ihr Radfahrzubehör soll die Messlatte hoch legen und für höchsten Fahrkomfort und ordentliche Performance sorgen.

Hinter den Kulissen

GripGrab kannte ich schon, als die Firma noch in den Kinderschuhen steckte. Es war da ein kleines Start-up Unternehmen, das Radbekleidung hergestellt hat, die sich von den anderen bekannten Marken wirklich unterschieden hat. Deren Überschuhe haben bei mir persönlich die letzten fünf Winter über für trockene Füße gesorgt. Ihre Handschuhe haben meine Hände schon auf Hunderten von Kilometern warm gehalten und GripGrab Socken hatte ich auch schon oft nachts im Bett an, wenn sich meine Füße einfach nicht aufwärmen wollten...

Dieses Jahr wurde mir dann klar, dass GripGrab wirklich eine Erfolgsstory geschrieben haben, und dass jemand diese Story erzählen und auf die hohe Qualität und Strapazierfähigkeit ihrer Artikel hinweisen muss. Als hätte die Welt auf mich gewartet... hust. Aber es liegt mir eben am Herzen!

Die Marke GripGrab wurde von den drei dänischen Brüdern Martin, Kristian und Bjørn Krøyer gegründet. Kristan hatte die zündende Idee und entschied, dass die Handschuhe für Läufer und Radler, die es damals auf dem Markt gab, ja nun wirklich nicht alles sein konnten. Also hat er selbst angefangen Handschuhe zu entwerfen, hat neue Materialien ausgetestet und so seinen Prototyp bis zur Perfektion weiterentwickelt.

Und eh er sich versah, hatte er da einen richtig guten Business-Riecher bewiesen. Jeder, der dann ein Paar seiner Handschuhe anprobiert hat, war vom Komfort und der Funktionalität begeistert. Die Marke entstand und wuchs und wuchs. Als nächstes entstanden dann die „Handschuhe für die Füße“ und auch die Halstücher und bald gesellten sich auch Socken, Arm- & Beinwärmer dazu. Und dann merkte er, dass man damit ja schon eine richtige Firma gründen könnte. Martin und Bjørn kamen hinzu und haben sich um den Verkauf und das Marketing gekümmert. Tadaaaa: und da war GripGrab.

 

 

Immer up to date

GripGrab sind stolz darauf, dass ihre Artikel in Sachen Qualität in der ersten Liga mitspielen. Und ich kann auch ganz ehrlich sagen, dass Handschuhe, Socken und Mützen der Marke, die besten sind, die ich bisher auf dem Fahrrad getragen habe. Und ich habe schon vieles ausprobiert.

Das Team ist einfach nie wirklich 100 % zufrieden, mit dem was sie so anbieten. Sie wissen, dass die Herausforderung, sich den großen Namen auf dem Markt zu stellen, nie endet und sie sich nicht auf ihrer faulen Haut ausruhen können. Die Funktionalität spielt für sie als USP eine ganz große Rolle. Das führt dazu, dass Kristian wirklich niemals aufhört, neue Ideen zu entwickeln und nach neuen Materialien zu suchen.

Dieser Entwicklungsprozess wird ohne Zweifel auch dadurch unterstützt, dass alle drei Brüder leidenschaftliche Radsportler und Läufer sind. Kristian und Martin zählen zu den besten Mountainbikern in Dänemark. Aber auch Bjørn sitzt gern auf dem Fahrrad und läuft einige Kilometer die Woche. Die Marke kennt sich also genau aus und hat eine große Tester-Gemeinde, die die Prototypen auf Stärken und Schwächen prüfen und GripGrab stets mit wertvollem Feedback versorgen.

 

Profi-Niveau 

Und der Hit überhaupt ist, dass GripGrab das Lotto Soudal Profi-Team sponsern. Das Team aus Belgien trägt die Handschuhe der Firma, darunter auch André Greipel. Auch die Eindrücke der Profis werden an GripGrab geleitet, sodass sie auch mit diesem hochqualifizierten Feedback ihre Artikel im Laufe der letzten Jahren noch perfekter machen konnten. Die neuen GripGrab Aero Handschuhe (kurz) und die GripGrab RaceAero Überschuhe (Zeitfahrrennen) sind z. B. das direkte Ergebnis dieser Zusammenarbeit.

Kleine Firma, große Pläne

GripGrab sind aber dennoch immer noch eine recht kleine Firma, zumindest, wenn man sie mit den anderen Radsportgiganten aus Amerika und Italien vergleicht. Aber das bedeutet nicht, dass ihre Zukunftspläne genauso bescheiden ausfallen. Sie haben bereits bewiesen, dass sie über einen unglaublichen Wachstumsdrang verfügen.

In ihrem kleinen Büro außerhalb Kopenhagens arbeiten GripGrab stets an der Zukunft. Sie stecken voller Enthusiasmus und versprühen unglaublich postivie Energie. Man spürt, dass die Leidenschaft für den Sport bei ihnen direkt in die Artikel mit eingewoben wird.

GripGrabs Geschichte ist wirklich inspirierend und die Stimmung die dort herrscht ist wirklich ansteckend. Egal, ob im Büro oder auf einer Ausfahrt, auf der wir ein 12-Stunden Mountainbike Rennen vor Ort absolviert haben - Leidenschaft ist hier immer mit dabei!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das gesamte Sortiment von GripGrabs Handschuhen, Überschuhen, Socken etc. findet ihr >>> HIER <<<

 

 

Über den Autor

Bild des Benutzers tim
Tim Wiggins
Published on: 30 Jun 2016

Tim Wiggins is an avid cyclist, involved in all aspects of the sport. Whether it is mountain bike marathons, or 500km road rides... he loves life on two wheels. He is also a keen trail runner in the off-season!