Posted in Cycle and tagged Produkttest, cyclocross

So ein Cyclocross Laufradsatz muss einiges aushalten: Matsch, nassen Asphalt, Steine, ständiges Abspritzen mit kaltem Wasser... Die Novatec CXD sind solche Laufräder. Aber sie machen auch so einiges mit!

Das Herzstück der Laufräder

Jeder Laufradsatz ist nur so gut, wie die verwendeten Naben. Sie müssen Stöße, Reibung und anderen Widrigkeiten standhalten. Der Novatec CXD Laufradsatz verwendet vorne eine Novatec XD611SB und hinten eine Novatec XD622SB Nabe, die beide für ihren hochwertigen Look, aber vor allem auch für ihre Zuverlässigkeit und die leicht zu wartenden Industrielager bekannt sind. Die saubere Abdichtung und die lange Laufdauer machen die Wartung leicht und die Naben wirklich zu einer der besten Alternativen, wenn es um Cyclocross oder Adventure Bike Laufräder geht.

Erwähnenswert ist auch, dass Novatec sich bei diesen Naben wirklich viel Mühe gegeben haben, sie mit so vielen Größen wie nur möglich kompatibel zu machen. Die Laufräder kommen mit unterschiedlichen Achsen und Adaptern für Vorder- und Hinterrad. Egal ob Standard Schnellspanner oder eine von zahlreichen Steckachsen - die Novatec CXD sollten passen.

Stark, stabil und tubeless-ready

Novatec Naben und Novatec Felgen. Die Letzteren haben eine Höhe von 23,4 mm und sind von außen 21,3 mm breit. In beiden Kategorien, Höhe und Breite, sind sie also gutes Mittelmaß. Das Ergebnis ist, dass sie mit Ihrer Breite mit den meisten CX und sogar 29" Reifen kompatibel sind. Die Felgenhöhe (und auch die verkürzte Speichenlänge) unterstützt hier auch die Kraft und die Steifigkeit des Laufrads selbst. Gleichzeitig sind sie aber auch nicht zu schwer. Der gesamte Satz liegt bei einem Gewicht von 1.521 g.

Ein weiteres Feature der Felgen ist, dass sie auch tubless einsatzbereit sind. Viele Cyclocross Fahrer passen sich dieser Laufart ja bereits an, um so geringeren Reifendruck und somit ein geringes Pannenrisiko zu erzielen. Die Laufräder sind auch schon mit einem Tubeless-Felgenband und guten Tubeless-Ventilen versehen. Da fehlt nur noch das richtige Dichtmittel und ein paar Tubeless-Reifen (z. B. meine Schwalbe G-One) und schon kann's losgehen.

Used & abused

Beim Test der Laufräder an meinem Kona Private Jake hab ich wirklich keinerlei Rücksicht auf Verluste genommen, 6 Monate lang. Dieser Langzeittest bestand aus täglichen Pendelfahrten zur Arbeit, versehen mit Gravel Reifen, raue CX Wochenenden und andere Strapazen.

Die Räder liefen wie geschmiert. Ich musste keines der Lager warten oder auch nur eben mal prüfend anschauen - und das, trotz der wirklich widerlichsten Testbedingungen hier im englischen Sommerwetter und zahlreichen Fahrradwäschen. Ich bin sie auch direkt tubeless gefahren und das Aufziehen der Reifen verlief ohne Probleme. Direkt beim ersten Versuch war die Versiegelung absolut dicht.

Wenn ich etwas zu benörgeln hätte, dann, dass ich das Hinterrad 1 x in den Zentrierständer habe einspannen müssen. Nachdem ich mit einem monströsen Schlagloch Bekanntschaft geschlossen hatte, war das Hinterrad etwas wackelig. Dazu muss ich sagen, mein Hinterteil war auch mit vollen Gepäckträgertaschen beladen. Es war dann aber auch genauso schnell, wie es kam, wieder gerade. Das war vor allem durch die qualitative Einspeichung und die von außen zugänglichen Speichennippel lösbar.

Gesamteindruck

Als Gesamtpaket sind diese Laufräder unschlagbar. Built to last. Sie sind vielleicht nicht die leichtesten und schicksten CX Laufräder auf dem Markt, aber dafür sind sie genau das, was die meisten Leute da draußen brauchen: Allrounder Scheibenbremsen Laufräder, robust und praktisch wartungsfrei und zu einem fairen Preis erhältlich.

>>>> Der Novatec CXD Laufradsatz bei Wiggle <<<<