Posted in Cycle and tagged wiggle-high5, womens-cycling

Audrey Cordon-Ragot - Frankreich

Geburtstag: 22. September 1989

Geburtsort: La Ferriere, Bretagne

Disziplinen: Straßenrennen

 

Erfolge:

  • 2015 Französische Landesmeisterschaft im Einzelzeitfahren
  • 2012 & 2015 GP Cholet
  • 2014 GP Plumelec
  • 2014 Etappensieg bei der Route de France
  • 2014 Etappensieg bei der Tour de Bretagne
  • 2013 Gesamtsieg bei der Tour de Bretagne
  • 2012-2014 3-fache Siegerin der Silbermedaille bei der französischen Landesmeisterschaft im Einzelzeitfahren

 

Audrey Cordon-Ragot wurde am 22. September 1989 in La Ferriere, in der Bretagne geboren. Audrey begann schon in jungen Jahren mit dem Radsport, da sowohl ihr Vater als auch ihr Onkel sehr gute Radfahrer waren. Zu Schulzeiten kombinierte Audrey das Radfahren mit anderen Sportarten, wie Rugby, Querfeldeinrennen, Volleyball und Tischtennis. Bevor sie in den Profi-Radsport einstieg, studierte Audrey neben her, um Immobilienmaklerin zu werden. Sie machte ihren Abschluss und arbeite drei Jahre lang für eine Immobilienagentur. Sie war sehr zufrieden mit ihrem Beruf, aber es wurde immer schwieriger, Arbeit und Radsport unter einen Hut zu bringen. So entschloss sie sich, ihre Pläne zu ändern und als Sportlehrerin zu arbeiten. Auf diese Art und Weise hat sie seither immer ihre Liebe zum Sport ausgelebt.

Die 25-jährige ist Teil einer neuen Generation von französischen Radsportlerinnen, die es im Frauenradsport bis ganz nach oben bringen können. Audrey trat 2008 mit dem Team Vienne Futuroscope in den Profi-Radsport ein und fuhr sechs Jahre lang für sie, bevor sie 2014 zu Hitec Products wechselte. Während dieser Zeit nahm sie auch für das nationale Team bei den Weltmeisterschaften und 2012 bei den Olympischen Spielen in London teil.

Audrey erlebte in der Saison 2014 und 2015 zahlreiche Sternstunden bei Straßenrennen: mit Siegen bei dem GP Plumelec (2014), Etappensiegen bei der Tour de Bretagne und Route de France (2014), bei dem GP Cholet (2015) sowie ihren bisher schönsten Sieg: die Goldmedaille bei der Landesmeisterschaft im Zeitfahren (2015). Sie erreichte auch einige hervorragende Zweitplatzierungen, so holte sie bei der Tour de Bretagne (2014) den zweiten Platz in der Gesamtwertung und den dritten Platz beim Omloop van het Hageland (2014). Darüber hinaus spielte sie 2014 bei dem Sieg von Pauline-Prevot bei der Weltmeisterschaft in Ponferrada, Spanien eine bedeutende Rolle.  

Trotz eines schrecklichen Unfalls beim Giro Rosa 2015, bei dem sie sich das Schlüsselbein brach, beendete Audre die Saison mit einer positiven Nachricht, nämlich, dass für die Weltmeisterschaft in Richmond im Rennen ist und auf den letzten Kilometern um eine Medaille kämpfen darf. Es ist die Art der selbstlosen Hingabe für ihre Teamkolleginnen, die Audrey zu einem unverzichtbaren Mitglied des Wiggle High5 Profi-Radsportteams macht.

Über den Autor

Bild des Benutzers verena
Ver ena
Published on: 29 Apr 2016